Nutze dein Unterbewusstsein!

“Hypnose ist nachweislich eine der wirksamsten Methoden um Veränderungen zu bewirken!”

Hypnose

Was ist eine Hypnose?

Einer der Hauptgründe, warum Menschen eine Hypnose für sich in Anspruch nehmen, ist der Wunsch nach Veränderung. Tatsächlich ist Hypnose eine der wirksamsten Methoden, um Veränderung zu erzielen. In der hypnotischen Trance kann systematisch mit dem Unterbewusstsein gearbeitet werden. Hier liegen die Motive für unser Handeln und Denken (begraben). Sie zu entlarven, ist der Schlüssel für ein bewusstes, selbst bestimmtes Leben,

Während der Hypnose befinden Sie sich in einem besonderen Bewusstseinszustand, in dem das Gehirn in der Lage ist, ganzheitlich zu arbeiten. Dies ist im Wachbewusstsein nur schwer möglich.


Für wen ist eine Hypnose geeignet?

Mit angewandter Hypnose können viele Lebensbereiche entscheidend verbessert werden. Grundsätzlich ist eine Aufgeschlossenheit für diese Methode wichtig, um in eine Trance gehen zu können. Auch ein gewisses Maß an Vertrauen, der Hypnotiseurin gegenüber ist Voraussetzung für ein Gelingen. Aus diesem Grund nehmen wir uns ausreichend Zeit für ein Kennenlernen.


Themen, für eine Hypnose im Überblick

∞ Innere Kind Arbeit

∞ Körperliche Beschwerden (ohne medizinischen Hintergrund)

∞ Raucherentwöhnung

∞ Gewichtsreduktion

∞ Ängste, Phobien, Depressionen

∞ Leistungssteigerung

∞ Schlaflosigkeit, Unruhe

∞ Rückführung in frühere Leben


Verlauf einer Hypnose

Eine Hypnosesitzung beginnt mit einem ausführlichen Vorgespräch. Sie erhalten Informationen rund um das Thema Hypnose und beschreiben Ihr Anliegen.

Erst wenn Sie Vertrauen zu mir als Hypnotiseurin und zu der Methode Hypnose gefasst haben, beginnen wir mit der Trancereise.

Die Induktion (Tranceeinleitung) geschieht achtsam. Sie werden langsam in einen sehr entspannten Zustand geleitet.

In diesem Zustand beginnt die Arbeit mit Ihrem Unterbewusstsein. Hier sind alle Erfahrungen Ihrer Seele gespeichert. Welche Methode angewandt wird, entscheiden wir gemeinsam im Vorgespräch.

Manchmal ist es sinnvoll eine reine Suggestionshypnose durchzuführen. Der entspannte Zustand wird genutzt, um in Ihrem Unterbewusstsein neue Glaubenssätze (Affirmationen) zu verankern. Dies ist vergleichbar mit einer Festplatte, die neu beschrieben wird.

Suggestionshypnosen finden in der Regel bei einer Gewichtsreduktion oder Raucherentwöhnung statt.

Eine andere Methode ist das Gespräch während einer Hypnose. Hier beschreiben Sie mir die Bilder und Gefühle, die unter der Trance auftauchen. Traumatische Erlebnisse können so neu bewertet werden und dürfen heilen. In der Regel nutze ich diese Methode bei Rückführungen / Regressionen.

Dies sind nur zwei Beispiele, wie eine Hypnose durchgeführt werden kann. Grundsätzlich gilt, dass Sie sich mit der Methode wohl fühlen müssen.

120,00 Euro pro Sitzung

Bitte buchen Sie Ihren persönlichen Hypnosetermin unter “Termin vereinbaren” auf dieser Website.

Bitte nutzen Sie den Terminvergabekalender (Termin vereinbaren) auf dieser Website.

Fragen und Antworten rund um Hypnose

 

Rund um das Thema Hypnose kreisen viele Mythen. Viele davon schrecken ab, eine Hypnosesitzung für sich in Anspruch zu nehmen. Dabei ist Hypnose eines der wirksamsten Werkzeuge, um Veränderungen in unserem Leben zu bewirken, denn wir arbeiten direkt mit dem Unterbewusstsein. Und hier sind all unsere Prägungen, Erfahrungen, Glaubenssätze gespeichert. Ein Bereich, der fast 90 % unseres Seins ausmacht. Wir sollten diesem Bereich also (viel) Aufmerksamkeit schenken – denn hier sitzt die Quelle zu unserem Glück.

Bin ich während der Hypnose willenlos?

Nein! Sie haben während der gesamten Zeit die Kontrolle über Ihr tun. Es geschieht nichts, dass Sie nicht wollen. Ihr kritischer Verstand wird während der Hypnose leiser sein, als Sie in Ihrem Alltagsbewusstsein. Dennoch ist er aktiv. Wir können es mit einer Mutter vergleichen, die ihre Kinder in einem Nachbarzimmer spielen lässt. Auch wenn diese Mutter nicht in unmittelbarer Nähe ihrer Kinder ist, so ist sie dennoch sofort zur Stelle, wenn Gefahr drohen würde.

So ähnlich ist es in der Hypnose. Sobald etwas passieren würde, dass Ihrem Willen wiederspricht, würden Sie hellwach sein.

Erzähle ich Geheimnisse unter der Trance?

Nein! Da Sie nicht willenlos sind, erzählen Sie auch keine Dinge, die Sie nicht preisgeben wollen.

Wach ich auch auf jeden Fall wieder auf?

Ja! Hypnose gibt es, solange es Menschen gibt. Bisher ist noch jeder aus dem hypnotischen Zustand aufgewacht.

Sehe ich Bilder?

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wir haben unterschiedliche Sinneskanäle, die wir unterschiedlich stark ausgeprät nutzen. So ist es auch in der Trance. Manche Menschen sehen Bilder, andere wiederum fühlen eher, oder erinnern sich über Worte.

Bin ich überhaupt hypnotisierbar?

Jeder Mensch ist hypnotisierbar – wenn er es will. So auch Sie. Wichtig ist, dass Sie Vertrauen zum Hypnotiseur haben. Darum ist ein Vorgespräch sehr wichtig.

Wie fühlt sich eine Hypnose an?

Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Viele fühlen sich sehr entspannt – ähnlich wie kurz vor dem Einschlafen. Manche nehmen ein Kribbeln im Körper wahr. In der Regel sind die Vorstellungen, wie sich eine Hypnose anfühlen sollte, mysischer als die Wirklichkeit. Das Ziel einer Hypnose ist Kontakt zum Unterbewusstsein aufzunehmen. Dabei müssen wir den kritischen Verstand umgehen. Da wir es jedoch gewohnt sind (stets) zu denken, wird sich auch der Verstand immer mal wieder zeigen.Der Wirkung der Hypnose steht dieses Phänomen aber nicht entgegen.

Was ist das Unterbewusstsein?

Unser Unterbewusstsein wird gerne mit einem Eisberg verglichen. Die Spitze des Eisberges, die wir sehen, macht nur einen ganz geringen Prozentsatz des gesamten Berges aus. Der größte Teil liegt unter der Wasseroberfläche. So ist es auch mit unserem Bewusstsein und Unterbewusstsein. Nur 10 % unseres Seins ist unser Bewusstsein: also unsere Worte, Gestik, Mimik, Handlungen.

90 % macht unser Unterbewusstsein aus. Hier sind all unsere Erfahrungen, Prägungen, Glaubenssätze gespeichert. Vieles, an das wir uns bewusst nicht mehr erinnern können. Unser Unterbewusstsein beeinflusst jedoch unser Handeln / unser Leben. Und leider nicht immer zum Positiven. So können körperliche Symtome, Süchte, Verhaltensweisen ihre Ursache in Erlebnissen der Vergangenheit haben, an die wir uns gar nicht mehr entsinnen können oder aber wo im ersten Moment kein Zusammenhang erkennbar ist.